Samstag 17. August 2019

29. Mai 2019 - Tourismus-Treff

Die Eintrittspreise zu den staatlichen Schutzgebieten im Land werden frühestens zum 1. Januar 2020 angehoben. Zuvor müsste die neue Preisstruktur, die massive Anhebungen vor allem für ausländische Reisende vorsieht, erst noch genehmigt werden. Um nicht überraschend und kurzfristig zur Hauptsaison die Preise anzuheben, werde dieses in der ruhigeren Jahreszeit geschehen, versicherte das Umweltministerium. Möglich erscheint sogar auch erst eine Anhebung zum Finanzjahr 2021 am 1. April kommenden Jahres.

Ab sofort wird auf Inlandsflügen von Air Namibia ausschließlich Wasser als Verpflegung angeboten. Die staatliche Fluggesellschaft sei dabei ihre Betriebsabläufe zu optimieren. Dies beinhalte auch die Kosteneinsparung beim Bordservice, der künftig keine Mahlzeiten, Erfrischungsgetränke oder alkoholische Getränke mehr auf Inlandsstrecken umfasse. Bisher bietet Air Namibia auf allen Strecken einen vollen Bordservice an.

Die namibische “Integrated Rural Development and Nature Conservation” IRDNC hat für ihr Elefantenschutzprojekt im Rahmen einer Auszeichnung des „Community Conservation Fund Africa“ umgerechnet mehr als 330.000 Namibia Dollar erhalten. Im Rahmen des „Conservation Lab 2019“ war IRDNC eines von zahlreichen Projekten, dass für diesen Preis vorgeschlagen war. Alle anderen konnten die strengen Anforderungen jedoch nicht erfüllen.


Werbung
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok