Donnerstag 03. Dezember 2020

Logo Hitradio Namibia

Aktuelles

  1. Nachrichten
  2. Sport
  3. FarmerNews
  4. Tourismus-Treff

3. Dezember 2020   Aufrufe:91

3. Dezember 2020 - Nachrichten am Nachmittag

Namibia will 170 Elefanten versteigern. Hintergrund ist laut einem Bericht des The Guardian nach der Mensch-Wildtier-Konflikt. Die...

Weiterlesen

3. Dezember 2020   Aufrufe:128

3. Dezember 2020 - Nachrichten am Morgen

Der Aktivist und Radikalist Job Amupanda ist neuer Bürgermeister von Windhoek. Er wurde gestern von den 15 neuen Ratsmitgliedern ...

Weiterlesen

2. Dezember 2020   Aufrufe:146

2. Dezember 2020 - Nachrichten am Nachmittag

Im kommenden Jahr soll der 2. Harambee-Wohlstandsplan vorgestellt werden. Dies kündigte Staatspräsident Hage Geingob an, der ein...

Weiterlesen

2. Dezember 2020   Aufrufe:45

2. Dezember 2020 - Sport des Tages

Namibischer SportFußballDer Wunsch der Namibischen Sportkommission, dass die Namibia Football Association NFA...

Weiterlesen

1. Dezember 2020   Aufrufe:44

1. Dezember 2020 - Sport des Tages

Namibischer SportCricketNamibias Nationalmannschaftskapitän Gerhard Erasmus ist der beste Cricketspieler des ...

Weiterlesen

30. November 2020   Aufrufe:49

30. November 2020 - Sport des Tages

Namibischer SportBoxenFür Julius Indongo war sein Rückkehrkampf schnell beendet. Gegen den Kasachen Daniyar ...

Weiterlesen

30. November 2020   Aufrufe:48

30. November 2020 - FarmerNews

Farmarbeiter verdienen deutlich mehr als noch vor zwei Jahren. Dies geht aus einer Erhebung des Landwirtschaft...

Weiterlesen

23. November 2020   Aufrufe:101

23. November 2020 - FarmerNews

Farmer in Namibia (Symbolbild); © Patience Smith/NAMPA

Der Farmerverein von Dordabis hat seine Unterstützung für ein lokales Schülerheim in der Ortschaft weiter a...

Weiterlesen

16. November 2020   Aufrufe:157

16. November 2020 - FarmerNews

Heuschreckenplage in der Region Sambesi; Quelle: NAMPA/contributed

Die Milchwirtschaft in Namibia soll womöglich durch eine direkte Subvention vor dem Ruin bewahrt werden. Dies...

Weiterlesen

2. Dezember 2020   Aufrufe:50

2. Dezember 2020 - Tourismus-Treff

Zum ersten Mal seit vielen Jahren hat das Umwelt- und Tourismusministerium zum 1. Januar 2021 seine Gebührens...

Weiterlesen

18. November 2020   Aufrufe:141

18. November 2020 - Tourismus-Treff

Die bekannte Tourismusinitiative “Local Tourism is Lekker“ veranstaltet vom 1. bis 3. Dezember erstmals di...

Weiterlesen

11. November 2020   Aufrufe:182

11. November 2020 - Tourismus-Treff

Air Namibia Airbus A319; Quelle: Bob Adams from George, South Africa - Air Namibia A319-112 V5-ANK, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=36409038

Air Namibia wird am 16. November für vier Wochen die erst kürzlich aufgenommenen Verbindungen nach Johannesb...

Weiterlesen

22. Mai 2019 - Tourismus-Treff

Namibia rüttelt nicht an den Vorgaben zur Mitführung besonderer Dokumente bei grenzüberschreitenden Reisen mit minderjährigen Kindern. Das Innenministerium teilte mit, dass Namibia an den internationalen Vorgaben zur Eindämmung des Kinderhandels festhalte. Deshalb wird weiterhin dringend dazu geraten die nötigen Dokumente, neben dem Reisepass, mitzuführen. Dazu zählt im Falle, dass beide Elternteile mit einem Kind reisen, die vollständige Geburtsurkunde in Englisch. In Sonderfällen wie alleinreisende Kindern werden weitere Dokumente verlangt. – Südafrika hatte vor einiger Zeit eine Lockerung dieser Maßnahmen angekündigt.

Namibia wird sich an dem sogenannten KAZA-Visum im südlichen Afrika beteiligen. In einer Testphase bieten seit einigen Jahren Simbabwe und Sambia dieses gemeinsame Visum für visapflichtige Reisende an. Damit soll der grenzüberschreitende Tourismus in der „Kavango-Zambezi Transfrontier Conservation Area“ KAZA, einem Schutzgebiet in Angola, Botswana, Namibia, Sambia und Simbabwe gefördert werden.

Der Staatliche Unterkunftsbetreiber Namibia Wildlife Resorts NWR blickt auf ein zufriedenstellendes Jahr 2018 zurück. Man habe man den Verlust deutlich verringern können. Dieser lag im vergangenen Jahr bei lediglich 22 Millionen Namibia Dollar und damit 45 Prozent weniger als 2017. Der Umsatz sei mit 360 Millionen Namibia Dollar leicht gestiegen, die Auslastung habe bei etwa 50 Prozent gelegen. Insgesamt konnte NWR knapp 381.000 Reisende in seinen Unterkünften begrüßen, was einem Zuwachs von etwa 10.000 Gästen entspricht.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.