Mittwoch 02. Dezember 2020

Logo Hitradio Namibia

20. Oktober 2020 - Nachrichten am Nachmittag

Die Zahl der Unfälle, Verletzten und Toten auf Namibias Straßen ist 2020 weiterhin deutlich niedriger als im gleichen Vorjahreszeitraum. Bisher gab es laut Verkehrsunfallfonds MVA knapp 2250 Unfälle mit 3610 Verletzten. Dieses komme einem Rückgang von mehr als 20 Prozent bei der Unfallzahl und 25 Prozent bei den Verletzten gleich. Die Zahl der Verkehrstoten ist mit 325 gegenüber 470 gegenüber 2019 sogar um mehr als 30 Prozent zurückgegangen. Zum Teil sei dies auf ein geringeres Verkehrsaufkommen während des Lockdowns des ganzen Land bzw. einzelner Regionen zurückzuführen.

Die SWAPO hat mit deutlichen Worten jegliche Einmischung der Presse, einzelnen Personen und Oppositionsparteien zu den rassistischen Aussagen von Staatspräsident Hage Geingob zurückgewiesen. Eine Schmutzkampagne gegen die regierende Partei habe keine Chance, heißt es in einer seitenlangen Erklärung. Eine Zurechtweisung von opportunistischen Parteien wie der PDM, die für Unterdrückung und Unrecht stehe, verbiete sich die SWAPO. Die Einmischung von Apartheidsparteien wie der Republican Party sei ebenso zynisch. Die SWAPO und auch der Präsident stehen generell hinter dem Grundsatz, dass alle Namibier gleich seien und auch so behandelt würden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.