Mittwoch 02. Dezember 2020

Logo Hitradio Namibia

15. Oktober 2020 - Nachrichten am Nachmittag:

Der namibische Blutspendedienst (NamBTS) gab gestern zusammen mit dem Gesundheitsministerium (MOHSS) eine neue Zusammenarbeit mit dem sozialen Netzwerk Facebook bekannt. Damit gibt es nun eine neue Facebook-Gruppe für NamBTS. Blutspender werden eine Benachrichtigung erhalten, wenn der Blutspendedienst eine Spendensammlung im Spenderbereich organisiert oder wenn die Blutkonserven einen kritischen Punkt erreichen. Es gibt auch verschiedene Kampagnen zur Förderung von Blutspendern. Dieser Facebook-Dienst wurde auch in 12 weiteren afrikanischen Ländern eingeführt, darunter Senegal, Kenia, Simbabwe und Südafrika.

Von nun an werden Fiebermessungen an den so genannten Straßensperren in der Karas-Region durchgeführt. Dieser Dienst wird von der Otindi-Gruppe in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsministerium angeboten. Das Fieber wird an den Grenzübergängen Ariamsvlei und Noordoewer sowie an der Straßensperre in Keetmanshoop gemessen. Außerdem werden Informationsblätter verteilt. Diese Kampagne soll bis zum 31. März 2021 laufen. Ähnliche Messungen werden bereits in den Regionen Kunene, Oshikoto, Ohangwena und Oshana durchgeführt.

Die Neuinfektionen in Namibia bleiben überschaubar. Nach Angaben von Gesundheitsminister Dr. Kalumbi Shangula wurden heute in Namibia 34 neue Fälle von Coronainfektionen bestätigt. 641 Tests wurden ausgewertet. 184 weitere Personen gelten als geheilt, so dass die aktive Zahl in Namibia bei 1.644 liegt. 18 der heutigen Fälle kommen aus Windhoek, 5 aus Rehoboth und 4 aus Okahandja. Weitere Fälle wurden aus Mariental, Swakopmund, Walvis Bay, Rundu und Gobabis gemeldet. 5 Personen befinden sich in ernstem oder kritischem Zustand.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.