Mittwoch 02. Dezember 2020

Logo Hitradio Namibia

Hitradio Namibia bezieht seine namibischen Nachrichten unter anderem von der namibischen Nachrichtenagentur NAMPA. Internationale Nachrichten kommen von Regiocast aus Deutschland.

Nampa 300x87

 

Nachrichten-RSS-Feed von Hitradio Namibia

11. Juni 2018 - Nachrichten am Mittag

Das Fischereiministerium will ab heute die Einwohner der Hauptstadtregion Khomas über die Vergabe von Fischfangrechten aufklären. Aus diesem Grund wurde kurzfristig eine öffentliche Anhörung im Regionalbüro angesetzt. Es gehe um die Veröffentlichungen im Amtsblatt bzgl. der Fangrechte für die kommenden Jahre. Diese haben, wie auch schon in den Vorjahren, zu heftigen Diskussionen geführt. Bevorzugt wurden scheinbar wieder enge Vertraute von hochrangigen Regierungsmitarbeitern, während die Masse der Namibier erneut nicht direkt von den Fangrechten profitieren würde.

Mehr lesen

11. Juni 2018 - Nachrichten am Morgen

Auf der Website der Social Security Commission SSC sind aufgrund eines Fehlers persönliche Daten der Versicherten zugänglich. Nach einem Hinweis gelang es dem Namibian, Informationen zu mehr als 2.000 Personen herunterzuladen. Bei den Daten handele es sich um vertrauliche Informationen wie Gehalt, Anschrift und Mobiltelefonnummer sowie um Ausweis-Kopien. Die SSC sei bereits eine Woche zuvor auf den Fehler hingewiesen worden, habe jedoch bis gestern nichts dagegen unternommen. Bei der SSC sind laut Bericht mehr als 200.000 Angestellte registriert.

Mehr lesen

8. Juni 2018 - Nachrichten am Mittag

Die Horrornachrichten rund um die Verkehrssicherheit im Land reißen nicht ab. Es gab einen weiteren schweren Unfall, bei dem erneut vier Personen ums Leben kamen. Gestern waren zudem fünf Menschen bei einem Frontalzusammenstoß zwischen Windhoek und Okahandja verstorben. Am Mittwoch starben bereits bei einem Unfall unweit von Asab ebenfalls vier Personen. Damit kamen alleine in den vergangenen zwei Tagen mindestens 13 Menschen auf Namibias Straßen ums Leben. In allen Fällen sollen Fahrer durch Reifenplatzer die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren haben. - In diesem Jahr starben bis Anfang Juni 207 Menschen auf Namibias Straßen - mehr als 100 weniger als im gleichen Vorjahreszeitraum.

Mehr lesen

8. Juni 2018 - Nachrichten am Morgen

Die Stadt Walvis Bay will den Strandabschnitt für das geplante Kongresszentrum „Desert Rose“ in sein Stadtgebiet eingliedern und damit den Weg für den Bau ebnen. Das habe der Stadtrat kürzlich beschlossen, berichtet die Allgemeine Zeitung. Ein entsprechender Antrag werde von den zuständigen Ministerien geprüft. Bislang ist das 418 Hektar große Gebiet zwischen Langstrand und einem Punkt südlich der Vierkantklippe noch Teil des Dorob-Nationalparks und steht damit unter Naturschutz. Es gilt als wichtiges Brutgebiet der bedrohten Damara-Seeschwalbe. Der Gouverneur der Region Erongo, Cleophas Mutjavikua, unterstützt das Projekt. Ihm zufolge kostet das Kongresszentrum acht Milliarden Namibia Dollar und soll von der Regierung finanziert werden.

Mehr lesen

7. Juni 2018 - Nachrichten am Mittag

Die Filiale der „Standard Bank“ in Otjinene wurde in der Nacht ausgeraubt. Hierbei seien mehr als 275.000 Namibia Dollar gestohlen worden. Ersten Ermittlungen der Polizei nach hat sich eine unbekannte Anzahl an Tätern gegen 4 Uhr mit Schweißgeräten Zugang zur Filiale verschafft. Sie hätten das Geld vor allem aus einem Geldautomaten gestohlen. Festnahmen gab es bisher nicht.

Mehr lesen

7. Juni 2018 - Nachrichten am Morgen

Die Konten des Fleischkonzerns MeatCo in Großbritannien sind keineswegs eingefroren worden, wie von PDM-Chef, McHenry Vanaani behauptet. Das habe MeatCo gestern klargestellt, berichtet der Namibian. Die Royal Bank of Scotland habe das Konto lediglich geschlossen, weil sie sich auf Kunden im Inland konzentriere. Somit erweist sich auch die Behauptung Venaanis, MeatCo leide unter der Einstufung Namibias als Steueroase durch die EU, als falsch. Er hatte Finanzminister Calle Schlettwein nach Fortschritten bei den Bemühungen gefragt, Namibia von der Liste der EU streichen zu lassen. - Die Finanzminister der EU hatten im Dezember im Kampf gegen die Steuerflucht eine schwarze Liste von 17 Staaten abgesegnet, die als Steueroasen für Firmen und wohlhabende Personen gelten.

Mehr lesen

6. Juni 2018 - Nachrichten am Abend

Nach schlechten Quartalszahlen aus Südafrika, hat der Namibia Dollar kräftig an Wert verloren. Die gestern veröffentlichten Quartalszahlen aus Südafrika vielen extrem viel schlechter aus als erwartet. Somit ist das Bruttoinlandsprodukt bei 2.2 Prozent im ersten Quartal 2018 geschrumpft. Experten ging von maximal 0.5 Prozent aus. Am schlimmsten traf es die Agrarwirtschaft, diese schrumpfte bei 24.2 Prozent, der Bergbau bei 9.9 Prozent – das alleine in den ersten 3 Monaten des Jahres. Auch der Wirtschaftsklimaindex fiel auf 94 Punkten. Trotzdem blicken die meisten Firmen der SADC Region positiv und mit Optimismus in die Zukunft.

Mehr lesen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.