Donnerstag 03. Dezember 2020

Logo Hitradio Namibia

Hitradio Namibia bezieht seine namibischen Nachrichten unter anderem von der namibischen Nachrichtenagentur NAMPA. Internationale Nachrichten kommen von Regiocast aus Deutschland.

Nampa 300x87

 

Nachrichten-RSS-Feed von Hitradio Namibia

30. November 2020 - Nachrichten am Morgen

Bei den Regional- und Kommunalwahlen am vergangenen Mittwoch gab es scheinbar örtlich große Probleme. Aus diesem Grund hat die Wahlkommission ECN eigener Aussage nach, die Ergebnisse der Lokalwahlen in Aroab, Koës und Stampriet noch nicht bekanntgegeben. Zum weitere Vorgehen würden derzeit intensive Gespräche mit allen Interessensgruppen laufen. Die Ergebnisse von Okakarara, Otavi, und Katima Mulilo würden derzeit zudem überprüft werden. – Bisher stehe aber fest, dass vier Regionen in Zukunft von der Opposition regiert werden würden und in der Region Sambesi ein Patt zwischen der SWAPO, unabhängigen Kandidaten und der IPC bestehe. Diverse Gemeinden, Städte und Dörfer würden in Zukunft ebenfalls nicht mehr von der SWAPO regiert werden.

Mehr lesen

27. November 2020 - Nachrichten am Nachmittag

Die Regional- und Kommunalwahlen können als Desaster für die bisher in allen Regionen und fast allen Lokalverwaltungen regierende SWAPO bezeichnet werden. Nach Auszählung von mehr als 80 Prozent der Stimmen gehen die Regionen Hardap und ||Karas an die Opposition. Ebenso hat diese in Zukunft in der Region Erongo das Sagen. In der Region Sambesi teilen sich SWAPO und Opposition jeweils vier Sitze. Auf lokaler Ebene gehen unter anderem Keetmanshoop, Berseba, Tses, alle Orte in der Region Hardap, Swakopmund, Walvis Bay, Henties Bay, Opuwo, Khorixas und Otjinene an die Opposition.

Mehr lesen

27. November 2020 - Nachrichten am Morgen

Die SWAPO musste bei den Regionalratswahlen herbe Verluste einstecken. Während die Regionen im Norden weiterhin fest in ihrer Hand bleiben, gibt es laut Wahlkommission ECN in der traditionellen SWAPO-Region Sambesi einen Patt von jeweils vier Sitzen für dies SWAPO und IPC. In der Region Hardap gehen wohl sämtliche Wahlkreise an die LPM, in ||Karas hat diese ebenfalls die Nase vorn. Eng wird es in der Region Erongo und so wie es aussieht wird auch die Hauptstadtregion Khomas in Zukunft von der Opposition geführt. – Bei den Lokalwahlen muss die SWAPO ebenso vielerorts die Macht abgeben. In unter anderem Swakopmund, Teilen von Windhoek, Rehoboth, Keetmanshoop und Rundu konnte die Opposition sich viele Sitze sichern.

Mehr lesen

26. November 2020 - Nachrichten am Nachmittag

Erste in den sozialen Medien verbreitete Ergebnisse einzelner Wahllokale der gestrigen Regional- und Kommunalwahlen lassen vor allem in städtischen Gebieten herbe Stimmeneinbußen für die regierende SWAPO vermuten. So sollen unter anderem Wahlkreise der Hauptstadt Windhoek und Walvis Bay womöglich deutlich an die Opposition gegangen sein. Die Wahlkommission ECN hat erst einige vorläufige amtliche Endergebnisse veröffentlicht. Unter anderem fiel der Wahlkreis Omatako, der bisher in Hand der SWAPO war, an die NUDO. In anderen Wahlkreisen vor allem im Norden scheint die SWAPO weiterhin stark zu sein.

Mehr lesen

26. November 2020 - Nachrichten am Morgen

Die Regional- und Kommunalwahlen gestern verliefen weitestgehend ohne Probleme. Dies berichten sowohl Wahlbeobachter als auch Wähler und die Wahlkommission ECN. Laut dieser hätten 97 Prozent aller mehr als 4000 Wahllokale im Land ohne Probleme pünktlich um 7 Uhr geöffnet. Probleme gab es örtlich und zeitlich begrenzt. Da erstmals seit Jahren wieder eine Wahl mit Stimmzetteln stattfand, könne die Auszahlung eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen. Dennoch werde vermutlich in einem Großteil der Wahlkreise und Lokalverwaltung bereits heute Abend ein vorläufiges amtliches Endergebnis feststehen.

Mehr lesen

24. November 2020 - Nachrichten am Nachmittag

41 Coronafälle hat das Gesundheitsministerium heute bestätigt. Dabei stellt Lüderitz erneut eine Hochburg der Ansteckungen dar. Dort handelt bei elf der zwölf bestätigten Fälle um Schüler und Lehrer einer Grundschule. 20 Fälle stammen aus Windhoek, sieben aus Oshakati. Die 7-Tages-Inzidenz ist auf 15 gestiegen und erreicht damit den höchsten Wert seit fast einem Monat. 38 weitere Personen gelten als gesund, so dass die Zahl der aktiven Fälle nur leicht auf 519 gestiegen ist. Das Ministerium erinnert im Zuge der morgen anstehenden Wahl an die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes in der Öffentlichkeit und appelliert an die Namibier das Abstandsgebot einzuhalten.

Mehr lesen

24. November 2020 - Nachrichten am Morgen

Der Sonderwahltag gestern lief Medienberichten nach weitestgehend ohne Zwischenfälle ab. Zu einzelnen Problemen gab es durch einen Stromausfall im Wahlkreis Ndiyona sowie aufgrund fehlender Stimmzettel in Okahandja. Wahlberechtigt waren an diesem Tag nur Mitarbeiter der Wahlkommission die am richtigen Wahltag morgen aufgrund offizieller Verpflichtungen nicht wählen können. Auch Polizisten die morgen im Dienst sind durften bereits gestern abstimmen. Die Ergebnisse werden erst gemeinsam mit denen des normalen Wahltages vermutlich ab Freitag bekanntgegeben.

Mehr lesen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.